Dienstag, 18. August 2009

Spielen?

Manchmal kann auch "Spielen" ganz schön anstrengend sein ... Puuuh!
Allein die Herstellung dieses Blogs hat mich heute einiges an Nerven gekostet - dabei ist alles ganz einfach, wenn man es erst einmal verstanden hat (grummel).
Aber die zwei Filme sind schon drin (whow) und vieles an weiterer Arbeit ist auch gelaufen. Z.B. ist heute ein großer Newsletter mit "Nachrichten zu unsrer Wahlarbeit" in alle Welt hinausgegangen - und wir hatten heute Abend ein längeres Gespräch mit Günter Sölken, der mit Argusaugen und -ohren (warum soll Argus nicht auch Ohren gehabt haben?) darauf achtet, dass unser Auftritt und unsere Argumentationsstränge nicht allzu "Insider-mäßig" sind und wirklich in die politische Debatte der Gegenwart passen. Auf dass wir allen Fragen gegenüber "gewappnet" sind? Nein! Lach: Auf dass wir mehr den Sinn und das Berechtigte in allen - auch von uns noch nicht gestellten - Fragen sehen.

Kommentare:

  1. Das mit dem Grundeinkommen hört sich ja recht gut an. Auch die Argumente dafür sid plausibel mit Blick auf die steigende Rationalisierung und Automatisierung in der Industrie. Doch wie soll das bedingungslose Grundeinkommen finanziert werden. Da habe ich bis jetzt keine Infos zu gefunden. Nicht hier m Blog und auch nicht auf der Website.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Luigi - ich sende Dir hier mal eine Link mit Berechnungen - vor allem Seite 16 und 17 sind interessant - da ist der ganze Staatsaushalt erfasst .
    LG, Ralph
    http://www.geistesschulung.de/bbg/finanzierung-grassert.pdf

    AntwortenLöschen